Hier findet ihr Berichte über die Aktivitäten
des Vereins und der Gruppen

Altenfeier

Auch in diesem Jahr folgte unser Verein wieder dem Brauch, und lud zu Hl.-Dreikönig wieder zur Altenfeier ins Vereinsheim ein.
Aufgrund des verringerten Personalstandes und der vermehrten Pflegebedürftigkeit der Senioren in den Heimen war auch dieses Jahr ein Rückgang der Besucher aus den Bietigheimer Senioren- und Pflegeheimen zu verzeichnen.
Nichts desto Trotz hatten wir ein paar schöne gemeinsame Stunden mit den Anwesenden und werden diese Tradition weiterhin aufrecht erhalten.

07.01.11 / ab

Adventskaffee


Auch in diesem Jahr veranstalteten wir am ersten Advent wieder einen Adventskaffee bei dem sich die Mitglieder des Vereins zu einem gemütlichen Nachmittag im Vereinsheim versammelten. Bei Kaffee und Kuchen gab es viele anregende Unterhaltungen und die Mitglieder haben sich hierbei gut unterhalten.
In diesem Rahmen wurde dann auch Rosa Wiech für Ihre Verdienste im Trachtenverein Bietigheim mit der goldenen Vereinsnadel ausgezeichnet. Gunter Dlabal überreichte Rosa Wiech eine Urkunde und erwähnte die vielen Tätigkeiten, die Rosa in den vielen Mitgliedsjahren in der Gemeinsachft erbracht hatte..

04.12.10 / ab

nach oben



Bietigheimer Pferdemarkt

Traditionell nahm der Verein auch in diesem Jahr wieder am Festumzug des Bietigheimer Pferdemarktes teil. Bei Kaiserwetter marschierten die Trachtler am Montag, 06. September 2010 zur Musik der Trachtenkapelle durch die historische Altstadt. Die Stimmung war großartig und alle Beteiligten waren froh, dass sie in diesem Jahr nur durchs Schwitzen und nicht durch Regen naß wurden.

10.09.10 / ab

nach oben

Schäferlauf Markgröningen

Auch dieses Jahr nahm der Trachtenverein am 29. August wieder mit der Trachtengruppe am Festumzug des Markgröninger Schäferlauf teil. Die Teilnehmer bereicherten, das Fest mit ihrer Teilnahme am Festzug und einem Auftritt der Tanzgruppe auf dem Podium am Marktplatz vor dem Rathaus.

31.08.10 / ab

nach oben

Sommerfestle

Nachdem die vergangen Jahre der Besuch beim Sommerfest um die Felsenbühne am Vereinsheim immer mehr zu wünschen übrig lies, hat der Ausschuss im Frühjahr beschlossen einmal neue Wege zu beschreiten. Andreas Benz stellte seine Baumwiese in Bönnigheim zur Verfügung und es wurde ein Grillfest organisiert.
Bei bestem Wetter startete das Festle am Samstag, 10. Juli 2010 gegen 14 Uhr bei Kaffee und Kuchen, wobei der Kaffee aufgrund der hohen Temperaturen an diesem Nachmittag nur wenig Zuspruch fand. Gefragt waren eher gekühlte Getränke. Gegen Abend wurde dann ein Grillfeuer entfacht, auf dem das mitgebrachte Grillgut gegrillt werden konnte.
Ein reichhaltiges Salatbüffet rundete das Grillen dann ab. Gemeinsam wurde bis in die Nacht hinein gefeiert und alle waren sich einig, dass dieses Fest sicher wiederholt werden wird.

11.07.2010/ab

nach oben

Trachtenbiker in Südtirol auf Tour

Seit geraumer Zeit teilen sich einige Musiker der Trachtenkapelle nicht mehr nur das Hobby der gemeinsamen Blasmusik, sondern auch die Leidenschaft des Motorradfahrens. Am Dienstag, 1.6.2010 startete diese Gruppe nun mit ihren Motorrädern zu einer großen Ausfahrt ins ferne Südtirol.
Zuerst ging es im Regen über die A8 und die A7 bis an die deutsch-österreichische Grenze. Ab Reutte/Tirol dann über den Fernpass und den Reschenpass nach Lana bei Meran in Südtirol.
Waren die Biker auch bei schlechten und kühlen Wetter gestartet, wurden sie mit jedem Kilometer, den sie weiter in den Süden kamen mit immer besser werdendem Wetter belohnt und kamen dann am Ende der ersten Etappe doch noch ins Schwitzen, denn in Lana am Hotel waren am Dienstagabend schon
26°C und die Sonne begrüßte die Motoradler im Süden.
Vom Hotel aus starteten die Motoradler, die sich selbst Trachtenbikers nennen, sternförmig ihre Touren und erkundeten die Alpen Südtirols mit den Motorrädern. Über zahlreiche Pässe und unzählige Kurven und Kehren führten die Touren bis an den Gardasee. Auch das angrenzende Österreich wurde befahren. Das höchste Ziel war dann das Timmelsjoch, das auf rd. 2500m ü.M. noch völlig schneebedeckt war. Zwischen Schneewänden, die am Straßenrand bis zu 4m hoch aufragten ging es dann wieder abwärts ins Ötztal. Über den Kühteipass zwischen Ötz und Innsbruck, den alten Brennerpass und den Jaufenpass wieder zurück nach Meran.
Abends saßen die Trachtenbikers dann gemeinsam mit anderen Bikern auf der Hotelterrasse in der Abendsonne und fröhnten, zum Wohlgefallen aller Beteiligten ihren weiteren gemeinsamen Hobby, dem Singen von traditionellen Wirtshausliedern.
Leider brachte dann eine defekte Lichtmaschine die Rückreisepläne der Gruppe am Wochenende durcheinander, so dass zwei Teilnehmer am Sonntag nicht die Rückreise antreten konnten und noch zwei Tage länger in Südtirol auf Ersatzteile warten mussten.
Mittlerweile sind aber nun alle Trachtenbiker wieder gesund und wohlbehalten zurück aus dem Süden und haben nun eine Menge zu erzählen.

08.06.2010 / ab

nach oben

Maiwanderung

Auch in diesem Jahr fand eine Maiwanderung am 1. Mai statt.
Obwohl die Wetterfrösche für den 1. Mai Regenwetter angesagt hatten, konnten wir uns bei Sonnenschein morgens auf dem Bahnhofsvorplatz treffen. Mit der S-Bahn ging es dann Richtung Stuttgart. Da an diesem Wochenende die Bauarbeiten für Stuttgart21 begannen, mussten wir die S-Bahn dann im Hauptbahnhof Stuttgart verlassen und auf die U-Bahn umsteigen. Mit der U14 fuhren wir dann zur Ruhbank und starteten dort unsere Wanderung. Vorbei am Fernsehturm ging es durch die Wälder bei Degerloch über die Höhen Stuttgarts. Beim Haus des Waldes machten wir dann die erste Rast und informierten uns über die heimische Flora und Fauna. Weiter ging es dann durch Degerloch zum Waldfriedhof. Nach einem gemütlichen Einkehrschwung in einem Biergarten am Waldfriedhof fuhren wir dann mit der Standseilbahn wieder in den Kessen Stuttgarts. Mit der U-Bahn fuhren wir dann wieder stadteinwärts und landeten auf dem Kelterplatz in Zuffenhausen.

Beim Maibaumfest des Trachtenverein und Musikverein Zuffenhausen konnten wir dann ein weiteres Mal eine Rast einlegen und uns mit den Freunden aus Zuffenhausen austauschen. Leider hat sich bis dahin dann auch das Wetter zusehends verschlechtert und wir mussten uns in die Kelter Zuffenhausen zu-rückziehen und die nächste Regenpause abwarten, bis wir dann den Weg zum Zuffenhäuser Bahnhof an-treten konnten.

Die Heimfahrt war dann eine recht lustige Geschichte, da die Bahn aufgrund von Bauarbeiten an der Strecke einfach kommentarlos unseren Zug ausfallen lies und wir zuerst wieder an den Hauptbahnhof zurück fahren mussten, ehe wir einen Zug Richtung Bietigheim bekamen.

02.05.10 / ab

nach oben

Neuigkeiten vom Dachverband

Im März diesen Jahres fand die Jahreshauptversammlung des Dachverbandes der kulturtreibenden Verein in Bietigheim-Bissingen, dem auch der Trachtenverein Bietigheim angehört statt. Ewald Wildermuth berichtete als scheidender Vorsitzender über das zurückliegende Jahr und die dort durchgeführten Aktivitäten. Er zog eine positive Bilanz und bedankte sich bei allen Mitgliedsvereinen für die gute Zusammenarbeit.

Nach 16 Jahren im Amt des 1. Vorsitzenden stand Wildermuth nun nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung. Gunter Dlabal wurde durch die Versammlung als Nachfolger Wildermuths in das Amt des Dachverbandsvorsitzenden berufen.

15.04.10 / ab

nach oben

Gaufrühjahresversammlung

Am Samstag, 10. April 2010 fand in Schwenningen die diesjährige Gau-Frühjahrsversammlung statt.

In Verbindung mit einer schönen Ausfahrt durch den Schwarzwald nahm unsere „Motorradgruppe“ der Trachtenkapelle mit 4 Teilnehmern als Delegierte an der Versammlung teil.

Es wurden alle wichtigen Gau-Termine besprochen, so u.a. das diesjährige Landestrachten- und Gautrachtenfest in Schwenningen am 25. Juli 2010, an dem auch der Verein teilnehmen wird.

15.04.10 / ab

nach oben

Aufspielen beim Wirt

Auch im Frühjahr diesen Jahres wurden vom AK Volksmusik des Gauverbandes Musikantenstammtische veranstaltet. Im Januar und Februar waren die Musiker des Vereins bei den Veranstaltungen anwesend und trugen mit ihrem Können zum Gelingen der Stammtische bei.

Die Serie der Stammtische wird nach dem großen Erfolg weitergeführt. Es sind hierzu alle Musikanten und Liebhaber von Wirtshausmusik eingeladen. Termine werden in der lokalen Presse, hier im Mitteilungsblatt und auf unserer Homepage bekannt gegeben.

15.04.10 / ab

nach oben

Jahreshauptversammlung 2010

Am 19. Februar 2010 fand die diesjährige Hauptversammlung statt. Die Vorstandschaft und die Gruppenleiter gaben ihre Berichte ab und informierten die anwesenden Mitglieder über ihr Schaffen seit der letzten Versammlung.
Bei den Wahlen wurden dieses Jahr Gunter Dlabal als 1. Vorsitzender, Andreas Benz als 1. Schriftführer bestätigt. Als 2. Kassier wurde Joachim Gerst gewählt. Ebenfalls wurde Rosa Wiech als Kassenprüferin und Doris Benz und Matthias Schnautz als Beisitzer bestätigt.

21.02.10 / ab

nach oben

Altenfeier

Wie es im Verein Brauch ist, wurde zu Hl.-Dreikönig wieder zur Altenfeier ins Vereinsheim geladen.
Man konnte aber auch in diesem Jahr einen Rückgang der Besucher aus den Bietigheimer Senioren- und Pflegeheimen verzeichnen. Grund hierfür ist leider auch ein wenig der geringe Personalstand an solchen Feiertagen. Die wenigen Pfleger können nicht zur Betreuung der Senioren abgezogen werden und somit können viele Senioren aus den Heimen nicht mehr zu uns gebracht werden.
Nach Anregung aus der Hauptversammlung wird nun im Ausschuss nachgedacht, ob wir nicht wieder mit den Gruppen übers Jahr verteilt in die Heime gehen und unser Programm dort darbieten. Ein erster Anfang wird hier nun beim Maifestle des Pflegeheimes in der Großingersheimer Straße gemacht, wo die Kapelle am Nachmittag des Festes 2 Stunden Musik machen wird.

07.01.10 / ab

nach oben

Kathreintanz

Am 21. November fand im Erligheimer Wirtshaus zum Grünen Baum wieder der traditionelle Kathreintanz statt. Dieses Jahr wurde im Rahmen des Kathreintanzes gleichzeitig zu einem Musikanten-Stammtisch geladen. Einen ausführlichen Bericht findet ihr hier: Bericht

    28.11.09 / ab

    nach oben

Musik und Tanz unterm Kelterdach

Am Sonntag, den 8. November um 16.30 Uhr veranstaltet der Dachverband der kulturtreibenden Verein in Bietigheim turnusgemäß seinen Heimatabend in der Bietigheimer Kelter. Fünf Mitgliedsvereine des Dachverbandes sorgten für einen kurzweiligen Nachmittag. Neben dem Fanfarenzug der Wobachspatzen, den Singing kids des Sängerkranzes, dem Böhmerwaldbund Bietigheim und den Sängern des Männergesangsvereins Frohsinn waren auch die Tanzgruppe und die Kapelle des Trachtenverein mit von der Partie. Die Tanzgruppe führte unter Begleitung der Trachtenkapelle drei Tänze auf. Die Kapelle umrahmte diese Tänze mit einigen Musikstücken aus ihrem Repertoire.
Im Anschluss an den Auftritt des Trachtenvereins musizierte Die Trachtenkapelle noch gemeinsam mit den Sängern des Frohsinns zur Unterhaltung der Gäste.
Abschließend wurde dann noch gemiensam mit dem Publikum das Württemberglied angestimmt.
Eine insgeamt gelungene Veranstaltung, die auch in der Presse sehr gut Anklang fand ging gegen 19.30 Uhr zu Ende.

15.11.09 / ab

nach oben

Besigheimer Winzerfest

Am Sonntag, 20. September 2009 nahm der Verein nach vielen Jahren der Pause wieder einmal am Festzug des Besigheimer Winzerfestes teil.Mit Kapelle und Trachtengruppe wurde auch dieser Festzug mit sehr viel Publikum und Sonne verwöhnt. Bei einem Auftritt auf dem Podium vor dem Besigheimer Rathaus konnte sich dann der Verein mit Volkstänzen und Blasmusik nach dem Festzug präsentieren.

26.09.09 / ab

nach oben

Bietigheimer Pferdemarkt

Am Montag, 07. September 2009 trat der Verein mit Kapelle und Trachtengruppe in voller Stärke an. Der Verein konnte sich mit vielen Trachtenträgern auf dem Bietigheimer Pferdemarkt präsentieren. Bei bestem Wetter machte der Festzug dann auch richtig viel Spaß und wurde schon fast zu einer schweißtreibenden Aktion.

26.09.09 / ab

nach oben

Schäferlauf Markgröningen

Auch im Jahr 2009 nahm der Trachtenverein am 30. August wieder mit einer Trachtenabordnung am Festumzug des Markgröninger Schäferlauf teil. Die Teilnehmer bereicherten, das Fest mit ihrer Teilnahme am Festzug und einem anschließenden Auftritt der Tanzgruppe auf dem Podium am Marktplatz vor dem Rathaus.


26.09.09 / ab

nach oben

Aufspielen beim Wirt

Am 26. Juni, 31. Juli und am 03. September diesen Jahres fanden im Wirtshaus „Grüner Baum“ in Erligheim die ersten Veranstaltungen im Rahmen des Projektes „Aufspielen beim Wirt“ des Landesmusikrates BW statt. Angesichts des historischen Hintergrundes des Wirtshauses „Grüner Baum“ in Erligheim (über 300 Jahre alt), passt die Veranstaltung sehr gut in dieses Gast-/Wirtshaus.
Herzlich von der Familie Ahner, den Wirtsleuten, aufgenommen versammelten sich hier Gäste und Musikanten aus Erligheim und Umgebung zur geselligen Runde.
Als „Grundbesetzung“ waren DanzMäG aus Stuttgart und Uffblosa vom Trachtenverein aus Bietigheim angetreten, aber schnell, packten auch weitere Gäste ihre Instrumente aus und brachten viele alte Volks- und Wirtshauslieder zu Gehör.
Jene Gäste, die keine Instrumente bei sich hatten, sangen teils lauthals mit und sorgten somit für eine Atmosphäre, die selbst vorbeilaufende Passanten ins Wirtshaus lockten und innerhalb kürzester Zeit war der Gastraum bis auf den letzten Platz gefüllt.
An der zweiten Veranstaltung war es sogar so voll, dass man die Eingangstüre ausgehängt hat um noch mehr Platz im Gastraum zu bekommen.
Selbst eine Reporterin von SWR4 besuchte die Veranstaltung und interviewte Gäste und zeichnete einige Lieder auf. Während der „Prime Time“ wurde dieser Mitschnitt nebst der Interviews rechtzeitig vor der zweiten Veranstaltung auf SWR4 gesendet.

Fazit:
Die Wirtshausmusik ist nicht tot, sie war nur ein wenig eingeschlafen!!
Die Veranstaltungen sind beide sehr gut angekommen und lassen auch künftig auf weitere erfolgreiche Veranstaltungen im Erligheimer „Grünen Baum“ hoffen.


Es lebe die Wirtshausmusik!

05.09.09 / ab


nach oben

20jährige Städtepartnerschaft


Gemeinsam gestalteten zwei Paare der Volkstanzgruppe Bartina aus Szekszàrd und vier Paare des Trachtenverein Bietigheim ein kurzweiliges, halbstündiges Volkstanzprogramm im Rahmen der Feierlichkeiten zur Städtepartnerschaft am Samstag, 18. April 2009 im Bietigheimer Kronenzentrum.
Die ungarischen Paare zeigten Volkstänze aus dem Sarakösz und aus Transsilvanien und ernteten sehr viel Applaus.
Der Trachtenverein Bietigheim bildete mit der schwäbischen Tanzfolge und der Sternpolka einen schwäbisch ruhigen Gegenpol zwischen den schwungvollen ungarischen Volkstänzen. Gemeinsam verbrachten wir tolle kameradschaftliche Stunden und hoffen, dass diese Freundschaft auch in Zukunft so lebendig bleibt.

20.04.09 / gd

nach oben

Musik und Danz em Wirtshaus am 1. Februar 2009


Die schönsten Pausen sind schwäbisch…“


Für die Landfrauengruppe aus Aalen-Dewangen am östlichen Ende unseres Ländle hatte seinerzeit Herbert
Schneider den „Musik ond Danz em Wirtshaus“ eingeführt, der sich in den letzten Jahren etabliert hat. Das liegt nicht zuletzt daran, dass er von den vor Ort-Organisatoren Marga und Otto wie auch von unserem Gauverband stets gut beworben und organisiert wird. Es ist auch, weil der Gasthof Adler hierfür den reizvollen Rahmen bietet, von dem eine solche Veranstaltung lebt. Und schließlich sind da noch die Musikanten des SWDGV mit Gudrun als Tanzleiterin, die für den guten Ton und ausgezeichnete Anleitung der Tänze sorgen.
Wie funktioniert das ganze denn? Nun, Marga und Otto wissen genau, was „ihre“ Leut’le so tanzen können und wollen, erstellen einen Tanzplan, den sie an die SWDGV-Tanzleitung und Musikanten schicken. Wir klären, was für uns machbar ist und machen uns Gedanken um eventuelle Ergänzungen oder Änderungen. Sind Tänze dabei, die weder unsere Tanzleitung noch Musikanten kennen und können, besteht –wie in diesem Fall geschehen- oft auch die Möglichkeit, auf alte Hasen wie Dieter Kinzler zuzugreifen, die mal eben musizieren und von unseren Musikanten lediglich begleitet werden, während Otto die Tänze anleitet.
Im Adler fühlen sich Tänzer und Musikanten gleichermaßen wohl und nehmen zum Teil weite Anreisen in Kauf, nicht zuletzt für ein tolles Mittagessen. „Musik ond Danz em Wirtshaus“ ist die Kombination aus „Danz Regional“ und dem Tanzboden, wie er in vergangener Zeit in den Wirtshäusern üblich war. Beim Danz Regional leitet ein Tanzleiter die ausgesuchten Tänze an, dagegen wird auf dem Tanzboden einfach getanzt was die Musik spielt! Ohne Anleitung. Einfach so. Ja, das geht!
Bis zu 50 Beinpaare gleichzeitig bewegten sich zur Musik der 11 Musikanten. Da darf man doch getrost annehmen, dass keine Langeweile aufkam – und liegt dabei goldrichtig.
Das Tanzprogramm wurde wie oben beschrieben in erster Linie für die Landfrauen zusammengestellt und die Tanzspur führte von Bozen nach Süd- und Nord-Mähren, von der Schwäbischen Türkei nach Österreich, von Süd- nach Norddeutschland, durch Dänemark nach England und endete schließlich in der Ukraine.
Aber: Die schönsten Pausen sind ja wohl schwäbisch! Anstatt sich auszuruhen, hauten die Musikanten den Gästen schwäbisches um die Ohren, das direkt über die Beine auf den Tanzboden abgeleitet werden musste. So war die Tanzfläche sogar während der offiziellen Tanzpausen stets belegt.
Herzlichen Dank von meiner Seite in erster Linie an alle Musikanten, die uns hier regelmäßig unterstützen, an die Tanzleiter Gudrun und Otto, sowie an Marga für die Organisation.


14.02.09 / uk / AK-Volksmusik


nach oben

Seniorenfeier am 06. Januar 2009


Einer alten Tradition folgend lud der Verein an Hl.-Drei-König auch in diesem Jahr wieder die Bewohner der Bietigheimer Seniorenheime und die Vereinssenioren ein, bei Kaffee und Kuchen einen schönen Nachmittag im Vereinsheim zu erleben. Die Mitglieder des Vereins backten Kuchen und sorgten mit der Bewirtung für das leibliche Wohl der Gäste. Als neue Gruppe durften wir in diesem Jahr den Kinder- und Jugendchor der Chorvereinigung Löchgau hören, die mit ihren schönen Liedern die Gäste unterhielten. Auch die Sternsinger der Laurentiusgemeinde durften nicht fehlen, die musikalische Umrahmung übernahm die Trachtenkapelle. Das Grußwort der Stadtverwaltung übernahm auch in diesem Jahr wieder souverän unser OB i.R. und Ehrenmitglied des Vereins Manfred List.

25.01.09 / ab

nach oben

Adventskaffee


Bei der Jahreshauptversammlung wurde im beschlossen, dass die Weihnachtsfeier in diesem Jahr als Adventskaffee mit einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen im Vereinsheim stattfinden solle. Am 30. November war es dann so weit, dass sich die Mitglieder des Vereins mit Freunden im Vereinsheim am Nachmittag trafen und an einer festlich geschmückten Tafel gemeinsam beisammen saßen. Es entstanden interessante Gespräche unter den Mitgliedern und man war sich einig, diesen Nachmittag im kommenden Jahr sicher zu wiederholen.

04.12.08 / ab

nach oben

Jahreshauptversammlung


Anders als gewohnt fand in diesem Jahr die Jahreshauptversammlung am Freitag, 26. September 2008 im Vereinsheim in der Wobachstraße statt. Die Vorstandschaft und die Gruppenleiter gaben ihre Berichte für das vergangene Vereinsjahr ab und stellten sich den Fragen der Mitglieder. Bei den Wahlen wurden folgende Personen in ihren Ämtern bestätigt bzw. neu gewählt: 1. Vorsitzender Gunter Dlabal, 2. Kassier Hans-Martin Schultz, 1. Schriftführer Andreas Benz, Kassenprüfer Rosa Wiech und die Beisitzer Doris Benz, Matthias Schnautz und Uwe Stallmayer.

04.10.08 / ab

nach oben

Bietigheimer Pferdemarkt

Der Wettergötter war den Trachtlern am Montag, 01. September 2008 wieder wohlgesonnen und spendete für den Festzuges viel Sonne. Die Trachtenkapelle führte in gewohnter Weise die Gruppe der zahlreichen Trachtenträger des Vereins zum Festzug an. Unsere ältesten aktiven Mitglieder Helmut und Elisabeth Kreiser durften wieder in der Kutsche dem Festzug beiwohnen und wurden sicher durch die Stadt chauffiert. Die Stimmung war großartig und alle Beteiligten waren froh, dass sie in diesem Jahr nur durchs Schwitzen und nicht durch Regen naß wurden.

10.09.08 / ab

nach oben

Schäferlauf Markgröningen

Am 24. August 2008 nahm der Verein wieder mit einer Trachtenabordnung am Festumzug des Markgröninger Schäferlauf teil. Die Teilnehmer bereicherten, das Fest mit seiner Teilnahme am Festzug und einem anschließenden Auftritt der Tanzgruppe auf dem Podium am Marktplatz vor dem Rathaus..


10.09.08 / ab

nach oben

Führung durchs Hornmoldhaus

Am Sonntag, 08. Juni 2008 lud der Trachtenverein seine Mitglieder und Freunde zu einer Führung durch die Sonderausstellung im Bietigheimer Hornmoldhaus ein. Die Ausstellung hatte den Titel Gründerjahre – Schwerpunkt Kleidung in der Stadt“. Die Teilnehmer erfuhren viele interessante Dinge, was die Bekleidung im Wandel der Zeit anbelangte. Einzelne Mitglieder durften sich sogar in die Gewänder diverser Epochen kleiden um den anderen Teilnehmern die Mode zu veranschaulichen.
Die Veranstaltung fand bei allen Teilnehmenr regen Anklang.

10.09.08 / ab

nach oben

Schnauferfestle

Bereits das 5. Mal spielte unsere Kapelle am Pfingstmontag bei strahlendem Sonnenschein auf dem Schnauferfestle des Frohsinn Bietigheim. Dieter Vollmer der Vorsitzende des Frohsinn, begrüßte die Kapelle recht herzlich und bedankte sich für die tolle Zusammenarbeit der beiden Verein und den bereits schon traditionellen Besuch der Trachtler auf den Schnauferwiesen. Die Besucher des Festes bedankten sich mit viel Applaus für die in dem 2 Stunden dargebrachte Musik.

13.05.08 / ab

nach oben

Maiwanderung

Am 1. Mai traf sich eine kleine Gruppe von Mitgliedern am Bietigheimer Bahnhof um gemeinsam zu unserer diesjährigen Maiwanderung zu starten.
Mit dem Zug ging es dann nach Stuttgart-Untertürkheim und mit dem Bus weiter auf den Rodenberg. Hier besuchten die Wanderer die Grabkapelle und bekamen bei fachkundiger Führung einen Einblick in die Geschichte des Hauses Württemberg.
Nach dieser kurzen Exkursion in die Geschichte wanderte die Gruppe dann entlang der Weinberge auf dem Bergkamm in Richtung Esslingen. Gerade noch rechtzeitig um nicht nass zu werden gelangten sie zur ersten Raststation, dem Wirtshaus „7 Linden“.
Nachdem das Mittagessen zu sich genommen war und der Regen sich verzogen hatte ging es weiter auf einem wunderbaren Wanderweg bis nach Esslingen. Hier wurden dann die Stadtkirche und die Altstadt besichtigt, ehe es nach einem stimmungsvollen und gelungenen Ausflug mit der Bahn wieder zurück nach Biethgeim ging.

03.05.08 / ab

nach oben

Seniorenfeier im Trachtenheim

Seit nun mehr 33 Jahren lädt der Trachtenverein Bietigheim die Bewohner der Bietigheimer Altenheime und die Vereinssenioren an Heilig-Drei-König zur Seniorenfeier ein, so auch in diesem Jahr.
Gunter Dlabal begrüßte die Senioren und hieß alle herzlich Willkommen in Trachtenheim an der Enz. Dlabal wünschte allen Gästen ein gutes neues Jahr und vor allem Gesundheit.
Herr Dr. Brosi, der als Vertreter der Stadt Bietigheim ebenfalls der Einladung des Vereins gefolgt war, bedankte sich in seinem Grußwort beim Trachtenverein für sein soziales Engagement. Die Veranstaltung sei mit großem Aufwand vorbereitet worden und keine Mühen sei zu groß um die Bietigheimer Senioren aus ihren Heimen zu holen und ein vielfältiges Programm zu gestalten.
Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen für die Gäste, gaben dann abwechselnd die Trachtenkapelle und die Tanzgruppe des Vereins, sowie die Sternsinger ihr Können mit volkstümlicher Musik und Kindertänzen und Gedichten zum Besten. Viel zu schnell war der Nachmittag dann zu Ende, ehe Gunter Dlabal die Gäste mit den besten Wünschen für das kommende Jahr verabschiedet und sie schon heute einlud, den Trachtenverein am kommenden Heilig-Drei-König wieder zu besuchen.

20.01.08 / ab

nach oben

Vereinsweihnacht

Am 3. Advent lud der Verein seine Mitglieder zu einer besinnlichen Weihnachtsfeier ins Vereinsheim. In gemütlicher Runde verbrachten die Mitglieder einen gemütlichen Nachmittag mit Gesang und Gedichstvorträgen. Die „Flötengruppe“ begleitete dieses Jahr mit Gitarren-Unterstützung den Gesang. Bei Kaffee und Gutsle ergaben sich interessante Gespräche und der Nachmittag gestaltete sich recht kurzweilig. Am Abend verabschiedete Gunter Dlabal dann die Mitglieder mit den besten Wünschen für die Weihnachtszeit und wünschte allen viel Gesundheit und Erfolg im neuen Jahr.

20.12.07 / ab

nach oben

Trachtenkapelle in der Bietigheimer Kelter

Vom Mittwoch, 05. bis zum Freitag 07. Dezember 2007 waren die Musiker der Trachtenkapelle, wie schon seit 20 Jahren beim Theaterabend der Sportvereinigung Bissingen in der Bietigheim Kelter. Die Musiker unterstützen mit ihrem Engagement die Weihnachtsaktion der Bietigheimer Zeitung „Menschen in Not“ und umrahmen das Theaterstück der Sportler.
Hier gibt es einen Bericht der Bietigheimer Zeitung.

06.12.07 / ab/bz

nach oben

Hohe Auszeichnung im Stuttgarter Schloss

Gunter Dlabal wurde vom Ministerpräsidenten das Verdienstkreuz überreicht.

Bericht

05.12.07 / bz

nach oben

Kathreintanz

Am Samstag, 17. November 2007 veranstaltete der Verein in Zusammenarbeit mit dem AK Volksmusik zum zweiten Mal den Kathreintanz im Gasthaus „Grüner Baum“ in Erligheim. 13 gut gelaunte Musikanten und Musikantinnen spielten abwechselnd in verschiedenen Besetzungen zum Tanz auf und sorgten mit allerhand Lumpenliedle und bodenständiger Wirtshausmusik für kurzweilige Unterhaltung der Gäste im historischen Wirtshaus. Der Saal des Grünen Baums leerte sich erst zur früher Morgenstunde am Sonntagfrüh und die Teilnehmer gingen mit dem Vorsatz nachhause, im kommenden Jahr mit Sicherheit wieder zum Kathreintanz nach Erligheim zu kommen.

18.11.07 / ab

nach oben

Oktoberfest Bissingen

Am Freitag, 19. Oktober 2007 umrahmte die Kapelle und die Tanzgrruppe den Heimatabend des Bissinger Oktoberfestes. Das Oktoberfest wir seit nun mehr vier Jahren vom Bissinger CAP-Markt veranstaltet und der Verein eröffnet nun schon traditionell das Fest mit einem Heimatabend. OB Kessing und zahlreiche Stadträte und Abgeordnete aus der Region waren anwesend und eröffneten das Fest mit einem Fassanstich. Mit klassischer Bierzeltmusik erheiterten die Musiker dann die Gäste, die dick eingemummt im beheizten Festzelt harrten. Die Tanzgruppe führte dann gegen später noch einige Tänze auf und trugen so auch zum Gelingen des Abends bei. Dickes Lob bestärkte die Gruppen auch im kommenden Jahr wieder am Heimatabend teilzunehmen.

20.10.07 / ab

nach oben

Jahreshauptversammlung

Am Samstag, 06. Oktober 2007 fand im Vereinsheim in der Wobachstraße die diesjährige Hauptversammlung des Vereins statt. Die Vorstandschaft und die Gruppenleiter gaben ihre Berichte für das vergangene Vereinsjahr ab und stellten sich den Fragen der Mitglieder. Bei den Wahlen gab es einige Veränderungen. Edith Vester wurde zur neuen 2. Vorsitzenden gewählt, Beate Grünenwald löste Hans-Martin Schultz als neue 1. Kassiererin ab. Das Amt des 3. Vorsitzenden blieb unbesetzt und Uwe Stallmayer schied nach langjähriger Tätigkeit als 2. Vorsitzender aus der Vorstandschaft aus.

08.10.07 / ab

nach oben

Heimattage in Eppingen

In diesem Jahr fanden die Heimattage in Eppingen im schönen Kraichgau statt. Der Verein nahm mit den Trachtenträgern und der Kapelle am Sonntag, 09. September 2007 an dem Festzug teil.
Noch etwas verschlafen, aber doch gut gelaunt traten die Teilnehmer nach anfänglichen Startschwier-igkeiten ( der Bus kam eine Stunde später als geplant!) die Fahrt nach Eppingen an. In Epingen wurden die Teilnehmer dann von eine freundlichen jungen Dame empfangen, die sie zum Marktplatz brachte und während des ganzen Tages betreute. Nach einer Stärkung auf dem Marktplatz ging es dann zur Aufstellung zum Festzug. Schon hier herrschte gute Stimmung und es gab viel zu lachen. Der Festzug lies sich dann eher als Stehzug an, denn durch dir Regie des Fernsehenteam wurde der Festzug immer wieder angehalten und die einzelnen Gruppen an der Kamera vorbei buxiert. Leider wurde die Trachtenkapelle und ein Teil der Trachtenträger bei der Übertragung ausgeblendet und es war nur die Musik zu hören, was zu einer tiefen Enttäuschung der Beteiligten am Abend zuhause vor den TV-Geräten führte.

Einen interessanten Bericht findet ihr auch hier http://www.stimme.de/nachrichten/kraichgau/art1943,1087371

12.09.07 / ab

nach oben

Bietigheimer Pferdemarkt

Auch wenn uns die Wettergötter am Montag, 03. September 2007 im Stich gelassen haben und es pünktlich zu Beginn des Festzuges anfing zu regnen, hat die Trachtenkapelle die Gruppe der zahlreichen Trachtenträger des Vereins zum Festzug angeführt. Unsere ältesten aktiven Mitglieder Helmut und Elisabeth Kreiser durften sogar in der Kutsche dem Festzug beiwohnen und wurden sicher durch die Stadt chauffiert. Die Stimmung war großartig und alle Beteiligten waren froh, dass der schlimmste Regenguß erst hernieder ging, als sie schon bei der wohlverdienten Wurst und einem Getränk im Bierzelt saßen oder anderweitig Unterstand gefunden hatten.

04.09.07 / ab

nach oben

Schäferlauf Markgröningen

Auch in diesem Jahr nahm der Verein am 26. August 2007 wieder am Festumzug des Markgröninger Schäferlauf teil. Die Teilnehmer hatten eine riesige Freude, das Fest mit seiner Teilnahme zu bereichern und hat sich sehr über den vielen Applaus, den das Publikum gespendet hat gefreut.
Allerdings war die Trachtengruppe in diesem Jahr ein bisschen geschmälert, da die Trachtenkapelle nicht am Festzug teilnahm und die Gruppe als reine Trachtengruppe mitlief. Auch nahm der Verein in diesem Jahr nur am Sonntag teil.
Dass die Trachtenkapelle nicht spielfähing war, wie das Gerücht mittlerweile kursiert, ist so nicht richtig.
Die wahren Gründe, dass die Kapelle nicht dabei war, kennen die Vorstände, die Stadträte und der Bürgermeister der Stadt Markgröningen.
Wir hoffen jedoch, dass die Kapelle im nächsten Jahr wieder mit der Trachtengruppe zusammen nach Markgröningen fahren und auftreten wird.

02.09.07 / ab

nach oben

Sommerfest

Am Sonntag, 01. Juli 2007 feierte der Verein sein diesjähriges Sommerfest. Zum Auftakt spielte die Trachtenkapelle zum Frühschoppen. Im Anschluß machte sich der Musikverein Zuffenhausen auf der Felsenbühne breit und verzauberte das Publikum mit bekannten Weisen.
Die Kindergruppe des Vereins zeigten im Anschluß, was sie das ganze Jahr über in den Proben lernten und verzückten die Gäste mit allerlei Kindertänzen. Die Tanzgruppe zeigte dann auch noch ein paar Tänze, ehe sie die Bühne frei machten für die Akkordeongruppe der Musikgemeinschaft Harmonie Tamm-Hohenstange. Die Tammer heizten zum Abschluß der Veranstaltung noch einmal richtig ein.

06.07.07 / ab

nach oben

Feier zur 40jährigen Städtepartnerschaft
zwischen Sucy-en-Brie und Bietigheim-Bissingen

am 30.06.2007

Bericht

nach oben


Mitgliederversammlung bei den Trachtlern,

Am Freitag, 22. Juni 2007 versammelten sich die Mitglieder des Trachtenvereins im Vereinsheim in der Wobachstraße.
Mit fröhlichen Klängen eröffnete die Trachtenkapelle die Mitgliederversammlung. Gunter Dlabal, der Vorsitzende, begrüßte alle Anwesenden und informierte die Mitglieder über die Aktivitäten im vergangenen Vereinsjahr und über noch bevorstehende Projekte. Er erwähnte die Traditionsfeste in Markgröningen und den Pferdemarkt in Bietigheim genauso, wie die Seniorenfeier oder die Maiwanderung und weitere Highlights.
Auch die Kleinsten des Vereins durften sich am Freitag den begeisterten Mitgliedern präsentieren und zeigten mit ein paar Kinder- und Jugendtänzen, was sie das ganze Jahr über so in den Proben lernen.
Eine Bilderschau mit Bildern der letzten Veranstaltungen rundete den geselligen Abend dann ab.
Zum Abschluss wies Gunter Dlabal noch auf das Sommerfest hin, das am kommenden Sonntag ab 11 Uhr rund um die Felsenbühne hinter dem Vereinsheim in bewährter Art stattfinden wird. In diesem Jahr wird die Trachtenkapelle mit dem Frühschoppen ab 11 Uhr das Sommerfest eröffnen, am Nachmittag gibt es dann Auftritte unserer Kinder- und Jugendtanzgruppe, des Musikvereins Zuffenhausen und des Akkordeonorchesters der Musikgemeinschaft Harmonie Tamm-Hohenstange.
Für das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt.

26.06.07 / ab

nach oben


Kinder- und Jugendgruppe beim Landesjugendfestzug in Eppingen


Schon die kleinsten beim Trachtenverein Bietigheim hatten ihren ganz großen Auftritt beim Landesjugendfestzug in Eppingen.
Die Heimattage Baden-Württemberg richtete in diesem Jahr die Kraichgaumetropole Eppingen an der Fachwerkstraße unter dem Motto "Fachwerk und Fortschritt" aus.
Am vergangenen Sonntag fand erstmalig ein Landesjugendfestzug im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe statt.
Neben 60 Schulen aus dem Land und Jugendkapellen nahmen auch fünf Kinder- und Jugendgruppen der Trachtenjugend Baden-Württemberg (TJBW) an diesem schönen Ereignis teil.
Die Jugendleiter und die Kleinsten des Trachtenverein Bietigheim durften an dieser "tollen Veranstaltung", wie Vorsitzender Gunter Dlabal mitteilt, mit insgesamt über 2500 Kindern und Jugendlichen ihre Tracht vom Unterlauf der Enz vor Sozialministerin Dr. Monika Stolz und dem Oberbürgermeister Klaus Holaschke präsentieren.

15.05.07 / bz

nach oben

Trachtler machen Halt auf dem Viadukt

Am frühen Sonntagmorgen trafen sich Freunde und Mitglieder des Trachtenverein bei strahlendem Sonnenschein zur diesjährigen Maiwanderung am Bietigheimer Bahnhof.
Mit dem Enztäler Freizeit-Express, einem Schienenbus aus dem Jahre 1956, ging es dann über den Viadukt am Vereinsheim vorbei nach Bad Wildbad im Schwarzwald.
Nach kurzem Fußmarsch vom Bahnhof zur Standseilbahn erklomm die Gruppe mit dieser den Sommerberg von wo aus dann eine Rundwanderung durch das Hochmoor des Schwarzwaldes begann.
Bei der Grünhütte konnten sich die Teilnehmer dann von der ersten Etappe der Wanderung bei einer deftigen Mahlzeit und erfrischenden Getränken auf einer wunderschönen Wiese erholen.
Die zweite Etappe führte dann wieder zurück zur Sommerbergbahn, mit der Gruppe dann wieder ins Tal abtauchte. In Bad Wildbad besuchte die Gruppe dann den Kunsthandwerker-Markt im Kurhaus der Stadt. Hier zeigten einheimische Kunsthandwerker ihre Werke. Es entstanden hier einige interessante Gespräche und es gab viele Kunstwerke zu bestaunen.
Anschließend hatte die Gruppe dann bis zur Heimfahrt noch Gelegenheit, sich in den zahlreichen Cafes an der berühmten Schwarzwälder Kirschtorte zu laben.
Um 17.20 Uhr startet der Schienenbus dann wieder von Bad Wildbad in Richtung Heimat und die Gruppe konnte während der Fahrt durch das malerische Enztal die tollen Landschaften genießen.
Ein besonderes Highlight war dann, als ein Mitglied des Vereins den Zugführer überreden konnte den Schienenbus auf dem Viadukt anzuhalten, um so den Fotografen im Zug die Gelegenheit zu bieten unser Vereinsheim von oben fotografieren zu können.
Trotz des kurzen Zwischenstopps auf dem Viadukt kam der Zug dann fahrplanmäßig in Bietigheim an und die Gruppe konnte nach einem gelungen Ausflug auf dem Bahnhofsvorplatz verabschieden und zufrieden den Nachhauseweg antreten.

07.05.07 / ab

nach oben

Seniorenfeier im Trachtenheim

Seit nun mehr 32 Jahren lädt der Trachtenverein Bietigheim die Bewohner der Bietigheimer Altenheime und die Vereinssenioren an Heilig-Drei-König zur Seniorenfeier ein, so auch in diesem Jahr.
Gunter Dlabal begrüßte die Senioren und hieß alle herzlich Willkommen in Trachtenheim an der Enz. Dlabal wünschte allen Gästen ein gutes neues Jahr und vor allem Gesundheit.
Herr Dr. Brosi, der als Vertreter der Stadt Bietigheim ebenfalls der Einladung des Vereins gefolgt war, bedankte  sich in seinem Grußwort beim Trachtenverein für sein soziales Engagement. Die Veranstaltung sei mit großem Aufwand vorbereitet worden und keine Mühen sei zu groß um die Bietigheimer Senioren aus ihren Heimen zu holen und ein vielfältiges Programm zu gestalten.
Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen für die Gäste, gaben dann abwechselnd die Trachtenkapelle und die Kindergruppe des Vereins, ihr Können mit volkstümlicher Musik und Kindertänzen zum Besten. Viel zu schnell war der Nachmittag dann zu Ende, ehe Gunter Dlabal die Gäste mit den besten Wünschen für das kommende Jahr verabschiedet und sie schon heute einlud, den Trachtenverein am kommenden Heilig-Drei-König wieder zu besuchen.

15.01.07 / ab

nach oben

Weihnachtsfeier

Am 2. Advent diesen Jahres luden wir unsere Mitglieder und Freunde des Vereins zur Weihnachtsfeier ein. Leider wurde die Veranstaltung nicht so angenommen, wie die Aktiven es gerne gesehen hätten. Dennoch war die Stimmung der Anwesenden sehr gut und das Dargebotene wurde mit viel Applaus belohnt.
Den Auftakt zur Feier machten unsere Kindergruppe, die mit einigen Tänzen zeigte, was sie so das Jahr über einstudiert hatten. Die kleine Flötengruppe der Kapelle stimmte zwischendurch weihnachtliche Lieder an und animierte die Anwesenden zum Mitsingen. Die Frauen der Tanzgruppe inszenierten einen sprechenden Adventskranz, bei dem sich die Kerzen nicht einigen konnten, welche als erste entzündet werden würde. Die Inszenierung wurde dann mit dem harmonischen Einlenken des Weihnachtsmannes aufgelöst.
So verbrachten die Mitglieder eine schöne und friedliche Weihnachtsfeier.

17.12.06 / ab

nach oben


Beste Stimmung in der Bietigheimer Kelter

Vor über 900 Besucherinnen und Besuchern an drei Abenden hat die Theatergruppe der Sportvereinigung Bissingen zwischen 6.-8. Dezember 2006 ihr neuestes Stück „Hauptsach schee!“ in der Bietigheimer Kelter aufgeführt.
Bei der von der Blaskapelle des Trachtenvereins Bietigheim eingestimmten Veranstaltung hatte Verleger Manfred Gläser die Gäste begrüßt und sich sowohl bei allen Akteuren der Spvgg. Bissingen, die nunmehr schon seit 20 Jahren die BZ-Aktion Menschen in Not unterstützten, als auch beim Trachtenverein, bei Oberbürgermeister Kessing und den vielen Sponsoren für ihr gemeinnütziges Engagement bedankt.
Bei dem deftigen, schwäbischen Lustspiel in drei Akten hatten die vielen Gäste jede Menge Spaß an der Aufführung, genossen aber auch die gute Bewirtung.

09.12.06 / ab(bz)

nach oben


Kathreintanz in Erligheim

Am vergangenen Samstag, 18. November 2006 trafen sich Musikanten und Tänzer aus ganz Baden und Württemberg im „Grünen Baum“ in Erligheim zum Kathreintanz.
Mit dieser Veranstaltung lies der AK Volksmusik des südwestdeutschen Gauverbandes der Heimat- und Trachtenvereine eine Jahrhunderte alte Tradition wieder neu aufleben.
Der Kathreintanz war viele Jahrhunderte eine sehr bedeutende Tanzveranstaltung, da sie den Abschluss der Tanzzeit im kirchlichen Kalenderjahr bildete und die letzte Gelegenheit war, das Tanzbein vor dem Beginn der Adventszeit zu schwingen. In der Überlieferung war der darauffolgende Advent eine sogenannte „tanzfreie“ Zeit.
So eröffnete der Leiter des AK Volksmusik, Uwe Köppel dann den Abend auch mit dem Spruch: „Kathrein stellt den Tanz ein!“ die Veranstaltung im Saal des über 300 Jahre alten Wirtshauses, der bis auf den letzte Platz gefüllt war.
Bis in die frühen Morgenstunden tanzten und sangen die Gäste zu den traditionellen Klängen von Akkordeon, Klarinette, Trompete und Tuba. So manches „Lumpenliedle“ brachte die Gäste zum Lachen und verbreitete gute Stimmung.

20.11.06 / ab

nach oben


Ein schöner Abend voller Harmonie

Wohlfühl-Ambiente in der Bietigheimer Kelter herrschte beim Konzert „Spiel, Danz on' Gsang“ des Dachverbandes der Kulturtreibenden Vereine in Bietigheim-Bissingen am Sonntagnachmittag,
12. November 2006
.
Mit „So klengt's em Städtle“ wurde ein passender Untertitel für das Konzert gewählt. Schließlich pflegen einige Vereine in der Stadt die Volksmusik in besonderer Weise. Dies mit typischen Instrumenten und traditionellen Tänzen und mit geselligem Gesang. Die fünf mitwirkenden Vereine eroberten mit dem wohlausgedachten Programm die Herzen des Publikums. Erfreut zeigte sich Ewald Wildermuth, Vorsitzender des Dachverbandes in seiner Begrüßung über den guten Besuch am trüben Herbsttag. Die Gäste bekamen dann auch einen volkstümlichen Abend mit viel Harmonie geboten.
Die Eröffnung übernahm der Fanfarenzug der CVB Wobachspatzen auf zünftige Weise. Unter der Leitung von Marc Füller musizierte das neunköpfige Ensemble mit Trommlern und Fanfarenbläsern.
Eigens für das Programm am Sonntag taten sich die Ortsgruppe des deutschen Böhmerwaldbundes mit dem Trachtenverein Bietigheim zusammen, um einen folkloristischen Höhepunkt zu setzen. Dabei erfreute die Gruppe Uffblosa des Vereins mit aufgespielten Tanzweisen, der Böhmerwaldbund mit Heimatliedern, begleitet von einer Zither, sowie mit einem Bändertanz. Zum Appenzeller Klatschtanz drehten sich die Tänzer beider Tanzgruppen gemeinsam auf der Bühne. Besonders viel Applaus bekam freilich die Kindertanzgruppe des Trachtenvereins. Der Nachwuchs im Alter von drei bis neun Jahren tanzte sich in die Herzen der Besucher.
Die Akkordeonvereinigung Bietigheim, nächstes Jahr 75 Jahre alt, entfernte sich etwas von den volkstümlichen Klängen. Dirigent Kurt Goll und seine Musiker hatten jedoch auch einen typischen Tanzklassiker im Repertoire.
Der Männergesangsverein Frohsinn setzte dann den Schlusspunkt mit heimischen Volksliedern.
Zum krönenden Abschluss kam dann die Trachtenkapelle Bietigheim auf die Bühne und musizierte gemeinsam mit dem Gesangsverein Frohsinn zur Begeisterung des Publikums. Gefolgt vom Fliegermarsch, spielten die Musiker den Bozner Bergsteigermarsch und bewiesen somit, dass sich die Vereine in Harmonie ergänzten.

14.11.06 / ab(bz)

nach oben


Aufspielen beim Wirt

Am Samstag, 28. Oktober 2006 machten sich einige Musiker der Trachtenkapelle und der Gruppe „Uffblosa“ auf den Weg nach Schrozberg. Im Heim der Wandergermanen versammelten sich die Schroz-berger und Gäste aus der Umgebung, um den Musikanten beim Spielen zuzuhören. In ausgelassener Stimmung brachten die Musikanten manche Volksweise und so manches Lumpenliedle zu Gehör bei denen das Publikum oft lauthals mitsang. Zu vorgerückter Stunde packten immer mehr Musikanten, die erst mal inkognito kamen ihre Instrumente aus und steuerten ihren Teil zum Gelingen des Abends bei.
Erst am frühen Sonntagmorgen löste sich die Gemeinschaft auf und versprach sich auch im nächsten Jahr wieder hier einzufinden um gemeinsam zu musizieren.

29.10.06 / ab

nach oben


3. Bissinger Oktoberfest

Am Freitag, 20. Oktober 2006 veranstaltete der Bissinger CAP-Markt sein 3. Oktoberfest auf dem Gelände des CAP-Marktes in Bissingen. Der Verein umrahmte auch in diesem Jahr wieder die Eröffnung des Festes mit einem Heimatabend. In diesem Jahr wurde die Kapelle zum ersten mal durch die Kinder- und Erwachsenen-Tanzgruppe verstärkt.
Nachdem der Fassanstich durch OB Kessing fast ohne Biervergiesen von statten ging, legte sich die Kapelle feste ins Zeug und unterhielt mit Festzeltmusik das bis auf den letzten Platz gefüllte Festzelt.
Die Kindertanzgruppe führte einige Kindertänze auf und erntete hierfür reichlich Beifall von den Gästen. Gegen Späteren Abend trat dann die Erwachsenentanzgruppe auf und unterstützte so die Kapelle, die dann bis ca. 21.30 Uhr das Zelt unterhielt.

22.10.06 / ab

nach oben


Jahreshauptversammlung

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Samstag, 7. Oktober 2006 trafen sich die interessierten Mitglieder des Vereins im Vereinsheim im Wobach.
Die Vorstandschaft und die Gruppenleiter der Jugend, Tanzgruppe und der Kapelle gaben ihre Berichte über das Schaffen der Gruppen im vergangenen Vereinsjahr ab. Es waren wieder viele Veranstaltungen, die die Gruppen im Einzelnen und gemeinsam zu absolvieren hatten. Die meisten Veranstaltungen sind in den Berichten auf dieser Seite dokumentiert.
Bei den Neuwahlen gab es folgende Veränderungen:
Neuer Schriftführer des Vereins ist Andreas Benz, als Beisitzer wurde Doris Benz in den Ausschuss delegiert und Rosa Wiech wurde zur Kassenprüferin bestellt. Alle anderen Ämter blieben unverändert und die entsprechenden Funktionsträger in ihren Ämtern bestätigt.
Am Ende der Versammlung bedankte sich der Vorstand für die konzentrierte und harmonische Zusammenarbeit bei dem Ausschuss und bei der Versammlung, die gegen 22 Uhr geschlossen werden konnte.

15.10.06 / ab

nach oben


Heimattage Baden-Württemberg

Die diesjährigen Heimattage führten die Bietigheimer Trachtler am Sonntag, 10. September 2006 ins schöne Wertheim. Schon am Morgen, als sich die Gruppe bei der Bietigheimer Wohnbau traf, war die Stimmung sehr gut. Die Busfahrt war sehr kurzweilig und unterhaltsam. In Wertheim absolvierten die Teilnehmer einen Auftritt am Mainufer, bei dem die Musiker des Trachtenvereins und des Musikvereins gemeinsam auf der Bühne standen. Die Gaugruppe tanzte zu den Klängen der Musiker des AK Volksmusik. Anschließend nahmen alle an dem Festzug durch die schöne Innenstadt teil, welcher von SWR aufgezeichnet und abends dann im Südwest 3 ausgestrahlt wurde. Im Anschluss an den Festzug gab es dann die Gelegenheit für eine Stärkung, ehe der Bus dann wieder nachhause steuerte.

12.09.06

nach oben


Pferdemarkt Bietigheim

Auch in diesem Jahr nahmen die Trachtler wieder am Festumzug des Bietigheimer Pferdemarkt am Pferdemarkts-Montag, 04. September 2006 teil. Gefolgt von den Trachtenträgern führten die Musiker der Trachtenkapelle den Trachtenverein in gewohnter Weise an. Bei herrlichstem Wetter zog der Festzug durch die Bietigheimer Innenstadt hinaus zum Festplatz, wo sich der Festzug nach dem Viadukt auflöste. Die Trachtler erfrischten sich dann noch bei einem kühlen Getränk im Biergarten des TSV, und waren alle der Meinung, dass der Pferdemarkt-Umzug zwar anstrengend, aber jedes Jahr immer wieder lohnenswert sei.

10.09.06 / ab

nach oben


Schäferlauf Markgröningen

Am letzten Augustwochenende diesen Jahres, nahm der Verein wieder traditionellen an den Festzügen des Markgröninger Schäferlaufes teil. Der Festzug war wie jedes Jahr eine schweißtreibende Angelegenheit und verlangte von allen Beteiligten ein großes Maß an Anstrengung, aber nichts desto trotz war die Stimmung sehr gut und die Teilnehmer hatten alle samt Spaß an den beiden Tagen. Am Sonntag folgte nach dem Festzug zurück vom Stoppelfeld noch ein halbstündiger Auftritt auf dem Podium am Marktplatz, wo die Gruppen dem vollen Marktplatz ihre Tänze und Musikstücke vorführen konnten.
Insgesamt kann die Teilnahme in diesem Jahr als sehr positiv betrachtet werden, auch wenn sich die Gruppenmitglieder alles samt einig waren, dass die Beteiligung durch die Mitglieder noch besser sein könnte.

31.08.06 / ab

nach oben


Grillfestle des Vereins

Am Samstag, 29. Juli 2006 trafen sich die Mitglieder des Vereins an der Grillstelle im Sersheimer Wald zum Grillfestle.
Schon seit einigen Jahren ist dieses Grillfestle zu einer Art Abschlussfestle der vorangegangen Saison geworden und wird immer gerne von den Mitgliedern des Vereines angenommen.
Zwanglos saßen die Mitglieder zusammen und hatten die Möglichkeit sich auszutauschen. In fröhlicher Runde hatten alle Spaß und es wurde ein schöner, kurzweiliger Abend, der am Lagerfeuer bis spät in die Nacht ging.

31.07.06 / ab

nach oben


Sommerfest des Vereins

Nachdem das Aufbauteam des Vereins am Sonntag, 23. Juli 2006 morgens angetreten war um den Kuchenstand für das Sommerfestes aufzubauen, glaubte eigentlich keiner daran, dass das Fest überhaupt stattfinden kann. Denn der Himmel hatte alle Schleusen geöffnet und es goss wie aus Kübeln. Aber das Team blieb beharrlich und wartete die Schauer ab, um dann doch noch mit dem Aufbau zu beginnen.
Mit ein wenig Verspätung begann dann die Trachtenkapelle mit ihrem Frühschoppenkonzert auf der Felsenbühne und vertrieb mit fröhlichen Weisen die restlichen Wolken, die immer noch drohend am Himmel standen.
Als jedoch der Musikverein Zuffenhausen nach der Mittagspause antrat und der Trachtenkapelle sein Geburtstagsständchen darbrachte, wurden die Musiker dann doch noch nass, allerdings nicht vom Regen, sondern vom Schwitzen, denn mittlerweile hatte die Sonne die Oberhand gewonnen und das Thermometer stieg unaufhörlich.
Auch unser Tänzer waren dann am Nachmittag aktiv und brachten einige Tänze zum Vortrag. Ebenso unsere Kindergruppe, die mit einigen Paaren das Publikum begeisterten.
Zum Abschluss des dann doch noch tollen Geburtstags-Sommerfestes der Trachtenkapelle und des Trachtenvereines spielten dann die Musikkameraden der Musikgemeinschaft Harmonie Tamm-Hohenstange auf und überreichten einen musikalischen Blumenstrauß.

31.07.06 / ab

nach oben



FESTKONZERT ZUM 50-JÄHRIGEN BESTEHEN DER
TRACHTENKAPELLE BIETIGHEIM IM BIETIGHEIMER SCHLOSS

Erstmals gemeinsamer Auftritt mit Gesangverein Frohsinn –
Märsche und Lieder auf dem Programm

Ein Stuhlkonzert im fast voll besetzten Festsaal des Bietigheimer Schlosses am Samstag bildete den Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen unserer Trachtenkapelle. Aus diesem Anlass taten sich die Musiker am Samstag, 22. Juli 2006 erstmals mit dem Männerchor Frohsinn Bietigheim zusammen.

In seiner Funktion als Gauvorstand ehrte Gunter Dlabal im Rahmen des Konzerts den Martin Kinzinger für sein langjähriges Engagement in der Trachtenkapelle. Martin Kinzinger war unter anderem als Jugendleiter und beim Aufbau des Vereinsheims aktiv und erhielt die Gauehrennadel in Silber.

Pfarrer Thomas Reusch-Frey, der in Vertretung von OB Kessing die Glückwünsche der Stadt überbrachte, verwies auf das Motto des Vereins, das er auch auf seiner Fahne trägt: „Gott schütze die Heimat in all seiner Pracht, wir tragen mit Liebe das Schönste, die Tracht“, und betonte, dass die Trachtenkapelle Bietigheim ein Aktivposten im kulturellen Leben der Stadt sei.

Johann Schön, der Vorsitzende des befreundeten Musikvereins Zuffenhausen überbrachte ebenfalls die Glückwünsche seines Vereins und erwähnte die enge Verbundenheit der beiden Vereine, die nun schon seit vielen Jahren besteht.

Dann hieß es schließlich „Bühne frei“ für die Musiker.

Die Trachtenkapelle unter der Leitung von Sebastian Reiff eröffnete mit dem schmissig gespielten Andulka-Marsch und der Polka „Wenn die Polka erklingt“.  Beim folgenden Festwalzer von Ernst Mosch gingen Musiker ungewöhnliche Wege. In die obligaten Schunkelklänge mischten sich rhythmisch gesetzte, bewusst dissonante Variationen, die den Musikern einiges abverlangten.

In den folgenden Musikstücken wie „Auf geht’s Buam“ und „Die nette Klara“ konnten die einzelnen Register sich solistisch vorstellen und das Publikum verzaubern, bevor die Kapelle mit Evergreens wie dem Fliegermarsch im James-Last-Sound,  „Sweet Caroline“, „Tuxedo Junction“ oder „Matrimony“ in das Unterhaltungsfach wechselte.

Mit solistischen Einlagen bewiesen die Musiker auch in diesem Teil des Konzerts bei Titeln, wie der „Dolannes-Melodie“, dem „Wandrin’ Star“ oder bei „Blue Berry Hill“ ihr musikalisches Können.

Der Männerchor unter der Leitung von Mathias Gruber eröffnete mit dem Titel „Musik ist wie die Sonne“ und besang auch in den weiteren Darbietungen den Zauber der Lieder, die wie Licht am Ende des Tunnels sein können, durch die Welt ziehen oder mit denen einfach alles besser geht.

Zum Abschluss des Abends boten Trachtenkapelle und Chor eine Premiere der besonderen Art. Mit dem Bozner Bergsteigermarsch und dem Titel „Sag Dankeschön mit roten Rosen“ traten die Musiker erstmals gemeinsam auf und ernteten für die schwungvolle Darbietung viel Applaus.

Etwas Besonderes erwartete die Besucher auch nach dem Konzert im Schlosshof. Gekleidet in farbenfrohe Trachten aus verschiedenen Regionen trat dort die Tanzgruppe des Südwestdeutschen Gauverbands auf und zeigte einen Fackeltanz in der stimmungsvollen abendlichen Atmosphäre.

31.07.06 / ab

nach oben


Fleckafescht in Tamm


Am Samstag, 15. Juli 2006 war die Trachtenkapelle zu Gast auf dem Tammer Fleckafescht.
Mit Stimmungsliedern und Gesang sorgten die Musiker am Stand der Musikgemeinschaft Harmonie Tamm-Hohenstange zwei Stunden lang für Unterhaltung der Fleckafest-Besucher.
Schon seit Jahren pflegen die Musiker bei gegenseitigen Besuchen eine enge Verbundenheit, so ist das Sommerfestes des Trachtenvereins für die Tammer ebenfalls schon fast eine Pflichtveranstaltung, wie umgekehrt die Trachtenkapelle regelmäßig bei den Tammern musikalisch deren Veranstaltungen, wie das Herbstfest umrahmen.

19.07.06 / ab

nach oben


Sommerfest beim Robert-Breuning-Stift


Bei strahlendem Sonnenschein spielte die Trachtenkapelle am Sonntag, 02. Juli 2006 beim Sommer-fest des Robert-Breuning-Stiftes in Besigheim.
In dem fast vollen Zelt, das im Garten des RB-Stiftes aufgestellt war, sorgten die Musiker der Trachten-kapelle am Nachmittag für kurzweilige Unterhaltung mit ihrem bewährten und bunten Repertoire an Walzern und Polkas.
Viele Musikstücke waren den Heimbewohnern noch in Erinnerung an ihre Kindheit und Jugend und so schunkelten und sangen sie ausgelassen zu den Liedern und belohnten die Musiker mit reichlich Applaus.

02.07.06 / ab

nach oben


Schnauferfestle Bietigheim

Am Sonntag, 05. Juni 2006 spielte die Trachtenkapelle wie gewohnt, bei bestem Wetter auf der Obstwiese des Schnauferhof für die Freunde des Gesangsvereins Frohsinn und deren Gäste auf.
Schon seit einigen Jahren spielt die Kapelle hier beim Gartenfest am Oberen Wald und hatte bisher immer das Glück, bei strahlendem Sonnenschein das Publikum mit seinen fröhlichen Weisen zu unterhalten.
Dieter Vollmer, der Vorsitzende des Gesangsvereins Frohsinn bedankte sich daher für die treue Unterstützung des Vereins und wies auch noch einmal auf die enge Verbundenheit der beiden Vereine und das gemeinsame Konzert im Bietigheimer Schloss am 22. Juli hin.

08.07.06 / ab

nach oben


111 Jahre Musikverein Zuffenhausen

Am Sonntagabend, 21. Mai 2006 war die Trachtenkapelle zu Gast beim Geburtstagsfestle des Musik- und Theatervereines Zuffenhausen im Zehnthof.
Das ganze Wochenende feierten die Freunde aus Zuffenhausen ihren 111. Geburtstag mit verschiedenen Musikkapellen, die ihre musikalischen Geburtstagsgrüße überbrachten. So konnte dann auch die die Trachtenkapelle am Sonntagabend dann doch noch bei gutem Wetter ihre Geburtstagsgrüße überbringen und das Publikum im Zelt des Zehnthofes begeistern.
Die Kapelle pflegt schon seit fast 20 Jahren eine enge Freundschaft mit den Zuffenhäuser Musikern und haben schon viele Veranstaltungen gemeinsam erlebt. So manche Fahrt ins In- sowie Ausland wurde gemeinsam unternommen, so war es für die Musiker eine freudige Pflicht, die Geburtstagsfeier mit ihrem musikalischen Beitrag zu bereichern.

23.05.06 / ab

nach oben


Musikantenstammtisch in Waiblingen


Am Sonntag, 23. April 2006 machten sich die Bietigheimer Musikanten von Uffblosa auf den Weg und folgten dem Ruf des AK Volksmusik um am Musikantenstammtisch im Vereinsheim des Trachtenverein „Almrösl“ Waiblingen teilzunehmen.
Nicht zum ersten Mal trafen sich die Musikanten in Waiblingen und zu anderen Stammtischen, und so betonte der AK-Leiter des AK Volksmusik Uwe Köppel, bei seiner Begrüßung, dass dies zu einer festen Institution geworden sei.
Aus den ganzen Gauverband waren wieder Musikanten angereist um gemeinsam zu Musizieren und für sich und die zahlreichen „Zaungäste“ prächtig zu amüsieren.
Ein besonderes Highlight war an diesem Abend der Besuch des wohl ältesten, noch aktiven Jazz-Trompeters Theo Lippmann (85 Jahre!) aus Esslingen, der es sich dann auch nicht nehmen lies und ebenfalls sein Instrument auszupacken und mit Akkordeon und Bass-Begleitung traditionelle Jazz-Titel, wie „Mack the Knife“ oder „O When the Saints“ zum Besten gab. Für Momente konnte man wirklich glauben, dass „Satchmo“ Louis Amstrong auferstanden sei.
Zu vorgerückter Stunde verabschiedeten sich dann auch die hartnäckigsten Musikanten und versprachen, auch beim nächsten Stammtisch wieder dabei zu sein.


25. April 2006 / ab

nach oben


Kinder- und Jugendtanzfest


Am Samstag, 22. April 2005 fand im Schlachthof in Schorndorf das Kinder- und Jugendtanzfest des Südwestdeutschen Gauverbandes statt.
Mit von der Partie waren ca. 120 Kinder und Jugendliche, sowie Jugendleiter und Eltern aus den Mitgliedsvereinen des Gauverbandes.
Unter anderen hat es sich auch unsere Kinder- und Jugendgruppe nicht nehmen lassen und an diesem Fest teilzunehmen.
Bei vielen gemeinsamen Tänzen, die die Gruppe „Uffblosa“ aufspielte, hatten die Kinder und Jugendlichen die Gelegenheit, sich auch vereinsübergreifend näher kennen zu lernen und schon bestehende Freundschaften weiter zu vertiefen.
Nach fast drei Stunden ununterbrochenen Tanzens ging das Tanzfest zu aller Zufriedenheit zu Ende und die Anwesenden fuhren mit besten Vorsätzen wieder nachhause.

23. April 2006 / ab

nach oben


Musikantenstammtisch
beim Trachtenverein Zuffenhausen


Am Donnerstag, 1. März 2006 trafen sich in der Zehntscheuer in Zuffenhausen wieder einmal eine Menge Volksmusikbegeisterte.
Anlass war eine Einladung von Stefan Christl und des AK Volksmusik zum Musikantenstammtisch.
Monika Keller begrüßte die Anwesenden, die, trotz der widrigen Wetterverhältnisse aus weiten Teilen des Landes angereist waren.
Gleichzeitig konnte sie unserem AK-Mitglied Stefan Christl zum 40. Geburtstag gratulieren. Die Anwes-enden nahmen dann auch gleich die Gelegenheit wahr, ihm mit Musik und Gesang ein Ständchen zu bringen.
Bei abwechslungsreicher, handgemachter Musik hielt es die Tänzer dann auch nicht lange auf ihren Stühlen. Ausgelassen und fröhlich schwangen sie bis in die frühen Morgenstunden des Freitag ihr Tanzbein zu den fröhlichen Weisen der Musikanten.
Zu vorgerückter Stunde beendeten die Anwesenden den Abend mit einem offensichtlich sehr guten Eindruck, der sie sicher zum nächsten Stammtisch wieder begleiten wird.

04. März 2006 / ab

nach oben


Musiker der Trachtenkapelle
beim Weißwurst-Frühschoppen


Beim gemütlichen Weißwurst-Frühschoppen trafen sich Musikanten aus dem Großraum Stuttgart am Sonntagmorgen des 12. Februar 2006 diesen Jahres im „Dachsbau“ beim Trachtenverein „Almrösl“ in Esslingen-Mettingen.
Mit dabei waren auch wieder einige Musiker des Vereins.
Gemeinsam wurde in kleineren Gruppen allerlei Volksmusik zu Gehör gebracht.
Den Auftakt machte eine Alphorn-Bläsergruppe aus dem Esslinger Raum, die mit drei Alphörnern einige alpenländische Melodien erklingen ließen. Nach und nach packten dann immer mehr Musiker ihre Instrumente aus und gaben ihre Künste zum Besten.
Es waren die verschiedensten Instrumente, vom Akkordeon, über Hackbrett, Zither, Klarinette, Trompete, Tenorhorn, Contrabass und Tuba erklungen.
Ein besonderes Highlight war ein historischer Leierkasten, der mit seinen Melodien das Publikum zum schwärmen brachte.
So wurde es wieder einmal ein kurzweiliger Vormittag, bei dem das Publikum nicht nur passiv zuhörte, sondern recht schnell auch begann das Tanzbein zu schwingen oder mit zu singen.

13. Februar 2006 / ab

Information:

Musikantenstammtischen werden von ortsansässigen Vereinen in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Volksmusik des Südwestdeutschen Gauverbandes der Heimat- und Trachtenvereine veranstaltet.
Interessierte Vereine, oder auch Wirte können sich gerne mit dem Mitgliedern des Arbeitskreises in Verbindung setzen.
Weitere Infos und Adressen sind unter
http://www.swdgv.de/AK_volksmusik.htm erhältlich.

nach oben


Heimatabend des Trachtenverein „D’Glemstaler“ Ditzingen


Anlässlich seines 40 jährigen Bestehens feierte unser Patenkind, der Trachtenverein „D’Glemstaler“ Ditzingen am Samstag, 4. Februar 2006 diesem Jahres einen bunten Heimatabend.
Eine Gruppe Bietigheimer waren an diesem Abend in der Karl-Koch-Halle in Hirschlanden mit von der Partie und zeigten hiermit die enge Verbundenheit der beiden Vereine.
Die Trachtenkapelle Bietigheim eröffnete mit einigen zünftigen Musikstücken den Heimatabend, an dem auch die Kindergruppe, die Plattlergruppe, die Tanzgruppe des südwestdeutschen Gauverbandes der Heimat- und Trachtenvereine sowie die Trachtengruppe aus Pfullingen Beiträge beisteuerten.

nach oben


Altenfeier an Heilig Dreikönig


Auch in diesem Jahr lud der Verein die Vereins-Senioren und der Bewohner der Bietigheimer Altenheime am Dreikönigstag zu sich ins Vereinsheim ein, um hier mit Ihnen einen gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen zu verbringen.
Für kurzweilige Unterhaltung sorgten die Sternsinger der Kirchengemeinde St. Laurentius, die Kindergruppe und die Trachtenkapelle. Bei Musik und Tanz schmeckte der selbstgebackene Kuchen, aber auch das Viertele wieder sehr gut.
Auch unser Ehrenmitglied und OB i.R. Manfred List fand den Weg zu uns und richtet ein Grußwort an die Anwesenden. Er bedankte sich für diese soziale Geste, die schon zu Albert Lermers Zeiten zur guten Tradition geworden ist und seit dem Jahr für Jahr von neuem gelebt wird.
Gunter Dlabal versprach, diese Tradition auch in den kommenden Jahren weiter zu pflegen.

nach oben


 

Zurück zur Startseite